Bereitstellungssysteme

Mit den flexFIPS Bereitstellungssystemen bietet FAUDE verschiedene Möglichkeiten an um Werkstücke individuell auf Ihre Produktionsabläufe abgestimmt bereitzustellen. Dazu gehören ein Roboterwagen, ein Materialablagewagen, ein Trägerwagen und ein Schubladenwagen zur Teilezuführung. Neben der flexFIPS Familie bietet FAUDE Lösungen für Vereinzelungs-Systeme, Schraubenzuführ-Systeme, KLT-Traywechsel-Systeme, Palletier-Systeme und spezielle Systeme für die Zuführung sensibler Teile.

Die flexFIPS Familie

Die flexFIPS Familie besteht aus einem Roboterwagen, einem Trägerwagen, einem Schubladenwagen und einem Zuführwagen. Durch dieses breite Produktprogramm ist es möglich auf Schwankungen der Stückzahlen flexible zu reagieren, somit ist die flexFIPS Familie ein wesentliche Bestandteile bei der Realisierung einer wandelbaren Fertigung.

Der Roboterwagen flexFIPS ist das Herzstück der flexFIPS Familie. Der Roboterwagen ist die Platform für die Montage eines UR5 oder UR10 und ermöglicht somit eine ortsunabhängige Positionierung des Roboters.

Im Roboterwagen flexFIPS kann das FAUDE Sicherheitspaket für UR Roboter und die Steuerung des UR bereits eingebaut werden, auf engstem Raum in ansprechendem Design. Die 3-farbige Signallampe, die Not-Aus Funktion, eine Halterung für das FAUDE-UR-Bedienpanel runden den flexFIPS Roboterwagen ab.

Zusätzliche Optionen, wie eine hydraulische Absenkfunktion für höchste Genauigkeit bei der Positionierung oder 4 Magnete zur Verbindung der Wagen untereinander, sind erhältlich.  

Der Schubladenwagen ermöglicht eine hohe Autonomie des Roboters und eignet sich somit zum Einsatz an den Tagesrandzeiten. Abhängig von der Bauteilgröße kann der Schubladenwagen mit Schubladenhöhen von 100 mm, 150 mm und 300 mm angeboten werden. Der Wagen benötigt bei einer maximalen Zuladung von ca. 300 kg lediglich eine Fläche von ca. 1,0 m². Die Bestückung und die Entnahme des Schubladenwagens kann von zwei Seiten erfolgen, sodass der Mensch und der Roboter in unterschiedlichen Arbeitsräumen arbeiten.

Der schräge Zuführwagen kann sowohl von der langen als auch von der kurzen Seite be- und entladen werden. Mit einem Sichtfenster ist der aktuelle Beladezustand immer direkt einsehbar.