UR-Sicherheitspakete

Das Thema Sicherheit ist in der Auslegung der Anlagen ein wesentlicher Aspekt. Um eine Anlage sicher betreiben zu können - das heißt ohne, dass Personen gefährdet werden, ist insbesondere die europäische Maschinenrichtlinie zu berücksichtigen.
Dazu ist es notwendig, dass alle darunter fallenden Normen und Richtlinien ebenso erfüllt werden. Nur dann kann man mit einer entsprechenden Gefahren – und Risikobeurteilung davon ausgehen, dass die Maschine / Anlage so ausgelegt ist, dass Menschen nicht gefährdet werden.

Bei der Verwendung von Robotern in der Anlage ist zu berücksichtigen, dass die Norm für Roboter DIN ISO 10218 – 1 berücksichtigt wurde. Basierend auf dieser Norm gilt für den Roboterintegrator die DIN ISO 10218 – 2 die für die Anlagenerfüllung notwendig ist. Des Weiteren müssen die Belastungsgrenzen bei kollaborativen Robotersystemen nach der Norm TS 15066 erfüllt werden.

Nähere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

http://www.bghm.de/arbeitsschuetzer/praxishilfen/dguv-informationen/deutsch/
http://www.dguv.de/fb-holzundmetall/sg/sg_maf/robotik/index.jsp
http://www.dguv.de/fb-holzundmetall/publikationen/dguv_infos/index.jsp